DVD Russisch aktuell - Die Phonetik

Russisch aktuell
Die Phonetik

Bernd Bendixen    Kersten Krüger    Horst Rothe   

"Russisch aktuell - Die Phonetik" ist innerhalb der Reihe "Russisch aktuell: erklärt - geübt - beherrscht" von Anfang an als computergestützter Kurs konzipiert worden, der unterschiedliche Zielebenen vorsehen und der auch als gedruckte Fassung vorliegen sollte. Die entstandene Lehr- und Lernsoftware erlaubt sowohl das selbstständige als auch das angeleitete Arbeiten am Computer, den Einsatz in Computersprachkabinetten oder innerhalb des E-Learning; mit der Printfassung ist zudem auch ein Arbeiten in herkömmlicher Weise möglich. Das unterschiedliche Anspruchsniveau ermöglicht einem recht breiten Nutzerkreis gleichermaßen einen schnellen Zuwachs an sprachpraktischem Können auf dem Gebiet der russischen Phonetik wie auch die tiefgründigere Auseinandersetzung mit allen hier relevanten Erscheinungen. "Russisch aktuell - Die Phonetik" umfasst damit einen kurzen interaktiven Einstiegskurs und ein umfangreiches interaktives Hand- und Übungsbuch zur praktischen russischen Phonetik.

Der Einstiegskurs führt Anfänger ohne jegliche Vorkenntnisse in die Grundlagen der Aussprache russischer Laute und Wörter sowie in die Intonation russischer Sätze ein. Er beschreibt dabei die wichtigsten Unterschiede konfrontativ zum Deutschen und vermittelt die russische Aussprache in zahlreichen Übungen.

Demgegenüber wendet sich die ausführliche Darstellung innerhalb des Handbuchs an alle, die an einer umfassenden systematischen Darstellung und Beschreibung der russischen Laute und ihrer Bildung sowie der normadäquaten Aussprache von russischen Wörtern und Sätzen einschließlich der Intonation interessiert sind, und insbesondere an Studierende der Fächer Russistik bzw. Ostslawistik oder Russisch. Dennoch ist auch das Handbuch so aufgebaut und abgefasst, dass es weitgehend ohne philologische Vorkenntnisse verständlich ist.

Wie der Einstiegskurs ist das Handbuch durchgängig konfrontativ zum Deutschen angelegt und enthält eine Vielzahl von Übungen, die auf die Vervollkommnung und Annäherung der eigenen Aussprache an die muttersprachliche Norm des Russischen abzielen. (Beispiele)
Diese Zielstellung wird in den Abschnitten zur Lautbildung u. a. ganz wesentlich durch vergleichende Sagittalschnitte unterstützt. Zudem können alle russischen Beispiele in den erklärenden Passagen und in den Übungen des Handbuches genau wie im Einstiegskurs durchgängig angehört und vollständig in phonetischer Transkription eingeblendet werden, wobei Hörmuster von bis zu vier Sprechern vorliegen und die Umschrift nach zwei Systemen mit jeweils unterschiedlicher Detailliertheit gewählt werden kann - zwei lateinisch-deutschen (nach IPA, der internationalen Umschrift) bzw. zwei kyrillischen (nach Avanesov).

Darüber hinaus kann durchgängig die deutsche Bedeutung der Einzelwörter oder Beispielsätze eingeblendet werden, sodass nicht "sinnfreies" Sprachmaterial nachgesprochen werden muss und die Vorteile des latenten Lernens genutzt werden können. Zugleich sind alle russischen Wörter bzw. Wortformen, Wortfügungen und Wortverbindungen aus der "Phonetik" im "Sprechenden Wörterbuch" enthalten, das als weiteres Modul von "Russisch aktuell" nicht nur die Hörmuster anführt und sie durch die phonetische Transkription sowie die deutsche Bedeutung ergänzt, sondern auch etliche weitere Funktionen bietet, wie z. B. das Gruppieren von lexikalischen Einheiten nach Sprachhäufigkeit oder − besonders hervorzuheben − das Zusammenstellen von individuellen Übungen.

Doch auch bereits die innerhalb der Phonetik vorgegebenen Übungen gestatten auf der Basis des konventionellen Schriftbildes und, falls gewünscht, auch der gewählten phonetischen Umschrift das bewusste vergleichende Hören, das vergleichende Nach- und Mitsprechen der russischen Belege, ihr Aufsprechen und das akustische und auch optische Vergleichen mit den muttersprachlichen Aussprachemustern sowie das Schreiben nach Gehör (mit Korrekturhinweisen und einblendbarer korrekter Schreibweise).

Alle Übungseinheiten können wahlweise auf das Anhören, Mit-, Nach- und Aufsprechen beliebiger einzelner Wörter, Wortpaare oder Wortgruppen beschränkt oder auch fortlaufend vom Anfang bis zum Ende absolviert werden. Für die zahlreichen Übungseinheiten des Materials wird jeweils eine bestimmte Arbeitsweise empfohlen, doch kann der Nutzer selbst bestimmen, wie er welche Übung behandeln will. Je nach gewünschter Schwierigkeitsstufung oder bereits vorhandenem Beherrschungsgrad kann er in den Hör- und Sprechübungen den jeweiligen Übungsschwerpunkt farblich hervorheben oder Betonungszeichen ein- oder ausblenden.

Durch die gezielte Vernetzung der "Phonetik" mit dem "Sprachkurs" aus "Russisch aktuell" werden primär lexikalische Einheiten des Grundwortschatzes zu phonetischen Übungen herangezogen, also solche Wörter und Wendungen, die aufgrund ihrer Sprachhäufigkeit auch in den dortigen Lektionen auftreten. Auch bei der Beschreibung der russischen Intonation wird vorrangig auf Sätze und Texte aus dem "Sprachkurs" und dem "Sprechtrainer" zurückgegriffen, was deren Aneignung in den entsprechenden Modulen befördert. Über die Verknüpfung mit dem umfangreichen "Russisch-Deutschen Universalwörterbuch" (RUW) (Beispiel) lässt sich der gesamte Formenbestand von Beispielwörtern aufrufen, ggf. mit Erklärungen zu grammatischen Besonderheiten u. a. m.

Der Computereinsatz ist für die Erarbeitung der russischen Aussprache und Intonation fast unverzichtbar, da ohne den Rückgriff auf das Präsentationsprogramm HyView kein Hören und Nachsprechen der annähernd 15 000 von Muttersprachlern in natürlicher Sprechsituation präsentierten Hörbeispiele möglich wäre, deren Auswahl über die Abstimmung mit dem Wortschatz des Sprachkurses hinaus auch Häufigkeitskriterien eines lexikalischen Minimums berücksichtigte. Ohne Hören und Nachsprechen, das sich am Computer (im Vergleich zum Kassetteneinsatz) punktgenau und in exakt definiertem Ablauf (etwa der Pausengestaltung, eines Diktatverfahrens usw.) gestalten lässt, würde wiederum eine Ausspracheschulung schlechterdings ad absurdum geführt. Ein Einsatz des Kurses ohne DVD oder Netzversion bleibt also auf Sonderformen wie eine angeleitete Ausbildung im Intensiv- oder studienbegleitenden Kurs und ähnliches beschränkt. Doch auch in einem solchen Rahmen ist die Rechnerunterstützung dringend zu empfehlen, da nur so alle Vorteile der variablen Darstellung des Materials, des gesamten Übungssystems und seiner Verknüpfung mit den sonstigen Komponenten des Gesamtprojekts zum Tragen kommen. Zudem gestattet der Einsatz des Computers im Vergleich zur Druckfassung

"Russisch aktuell - Die Phonetik" ist im April 2006 im Harrassowitz Verlag als weiteres Modul der Sprachlehr- und Lernsoftware "Russisch aktuell: erklärt - geübt - beherrscht" erschienen. "Die Phonetik" ist als Teil des Gesamtlehrpakets auf DVD oder auch einzeln als DVD erhältlich, auch eine Variante "gedrucktes Handbuch mit beigefügter DVD" ist im Angebot. In jedem Fall liegt der DVD ein Booklet mit der Printversion des Einstiegskurses bei.

In der Hoffnung, dass diese Art der Stoffaufbereitung Sie in Ihren Bemühungen um eine möglichst perfekte Aneignung des Russischen, insbesondere seiner orthoepischen Normen, effektiv unterstützen kann, wünscht Ihnen viel Erfolg

Ihr Entwicklerteam
Bernd Bendixen    Kersten Krüger    Horst Rothe


Russisch aktuell
erklärt − geübt − beherrscht

Lernsoftware und Nach­schlage­werk
für die russische Sprache
   
Meinungen
unserer Nutzer
Köpfe
Bestell­möglichkeit
Demo-Download
Russisch-Deutsches
Wörterbuch
DVD Russisch-Deutsches Universalwörterbuch
Bendixen, Rothe
Valid XHTML 1.0 Strict
Valid CSS!