Russisch aktuell – Ausblick

geplante Vorhaben zum weiteren Ausbau

(Mai 2010)

Die Version 6.0 ist ja schon toll, aber ... das Bessere ist der Feind des Guten. Wie soll es einmal weitergehen mit den drei Komponenten von Russisch aktuell, den wissensvermittelnden und übenden Lehrbüchern, den kommentierenden Nachschlagewerken und den zur Zeit zwei Wörterbüchern, dem "Sprechenden Wörterbuch" und dem "Russischen Universalwörterbuch"? Machen wir ein bisschen Zukunftsmusik:

Lehrwerke

In der ferneren Perspektive könnte der beschriebene Quickstart-Kurs zur Phonetik einmal zu einer Kurzeinführung ins Russische ausgebaut werden, die bei weitestgehender Abstraktion von Ausnahmen oder Besonderheiten eine möglichst fassliche Einführung in die Anfangsgründe des Russischen liefern und die grundlegenden grammatischen und lexikalischen Gegebenheiten des Russischen darstellen und üben soll. Dieser Kurs "Russisch für Einsteiger" oder "Russisch ganz einfach" soll keine Vorkenntnisse voraussetzen, also mit dem Erlernen des kyrillischen Alphabets beginnen, und doppelt dadurch in gewisser Weise Teile vom Sprachkurs bzw. vom Sprechtrainer, geht aber weitaus gemächlicher vor, als das dort in den zum Teil doch recht komprimierten Darstellungen der Fall ist. In Angriff genommen wird dieses "Russisch light" aber erst nach Abschluss der Arbeit an den weiterführenden Wörterbüchern. Für diesen Zeitraum ist dann auch die Überarbeitung des Trainingsprogramms geplant, das wegen seiner deutlich verbesserungswürdigen Fehlerkommentierung manchem Nutzer des Sprachkurses die Freude am Lernen mitunter auch vergällen kann. Eine Aufwertung der Vokabeltrainerfunktion war bereits für die Version 6.0 geplant, hat sich aber etwas verzögert, wird aber nicht aus dem Auge verloren.

Kommentierende Nachschlagewerke

Dem Leitfaden und der Phonetik hatte sich bereits in Version 5.0 mit dem Kompendium für das Russische Universalwörterbuch (RUW) ein weiterer erläuternder Teil hinzugesellt; er unterscheidet sich von den beiden vorgenannten dadurch, dass er nicht unbedingt einen durchgängig systematischen, in sich geschlossenen Überblick über lexikalische, morphologische und syntaktische Erscheinungen des Russischen liefert, sondern Einzelaspekte herausgreift, diese aber vertiefend und sehr ins Detail gehend beschreibt. Mit der Version 6.0 sollten im genannten Kompendium eigentlich schon einige Lücken geschlossen und offensichtlich nicht zu Ende geführte Darlegungen abgerundet werden; diese Absicht ist dem vollständigeren Ausbau des RUW zum Opfer gefallen, aber nicht ad acta gelegt. Für das Russische Aussprachewörterbuch ist ein ähnliches Kompendium geplant; dieses wird allerdings eine Mittelstellung einnehmen zwischen einer systematischen Beschreibung der Aussprache- und Intonationsgegebenheiten, wie sie bereits in der Phonetik vorliegt, und einer auf Besonderheiten ausgerichteten Zusatzkommentierung, wie sie das RUW-Kompendium verkörpert.


Wörterbücher

Das Russische Universalwörterbuch (RUW) wird in der künftigen Version 7.0 quantitativ und qualitativ weiter ausgebaut. Von der rein quantitativen Seite war sogar früher schon eine Erweiterung auf über 500.000 Einträge geplant; dieses war jedoch von der durchgehenden Angabe deutscher Entsprechungen nicht zu leisten und steht auch jetzt nicht unbedingt als vordergründiges Ziel, wenngleich eine moderate Ergänzung nach wie vor geplant ist. Von der qualitativen Seite soll in der Version 7.0 das Formenbildungsvermögen der Adjektive, insbesondere ihre Komparierbarkeit und das denkbare Auftreten von Kurzformen, noch einmal grundlegend überprüft werden; Ziel ist es auch, die bereits breit dargestellten Synonymbeziehungen der Nomina auf die des Verbs auszubauen und ähnlich wie bei den Synonymbeziehungen jeweilige Verknüpfungen zwischen Antonymen herzustellen (auch hier gibt es Vorarbeiten). Der Zugriff auf phraseologisierte Einheiten soll auf eine neue Basis gestellt werden (Anfänge davon sind in der Version 6.0 bereits sichtbar); völlig neu dargestellt werden sollen auch Ableitungsbeziehungen innerhalb des Wortschatzes (bis hin zu Überblicken über Wortfamilien). Sehr verlockend wäre es, das RUW zu einem Nachschlagewerk auszubauen, das auch uneingeschränkt deutsch-russisch nutzbar ist; da hier aber eine völlig neue Beschreibungsbasis geschaffen werden müsste, wird dieser Ansatz wohl nicht so bald weiter verfolgt, sondern der aktuelle Stand des vermittelten Zugriffs aufs Deutsche über die deutschen Entsprechungen der russischen Lemmaeinträge vorerst nur konserviert, aktualisiert und leicht ausgebaut.
Als Hauptwörterbuch von Russisch aktuell soll das RUW die Funktionalität der enthaltenen Einzelwörterbücher umfassen, soweit das in einer einigermaßen übersichtlichen Darstellung überhaupt noch möglich ist. Folglich könnte es in der Version 7.0 einen (für die Version 6.0 bereits anvisierten, aber zurzeit noch fehlenden) Zugriff auf einen Vokabeltrainer aus dem RUW heraus geben, ähnlich wie er jetzt bereits im Sprechenden Wörterbuch angelegt ist. Dabei wird selbst bei (vorgesehenem) weiterem Ausbau der Sound-Unterstützung das Prinzip der durchgängigen Hörmuster-Bereitstellung nicht aufrechtzuerhalten sein, sollen nicht anderweitige Auswahlrestriktionen eingeführt werden.

Teilkomponenten des RUW sollen auch als Printversion erscheinen; gedacht ist in erster Linie an

  • das russische Aussprachewörterbuch (RAW), das ähnlich wie der deutsche Ausspracheduden den allgemeinsprachlichen Wortschatz des Russischen in seiner Wörterbuchform anführt und zu jedem Stichwort dessen phonetische Umschrift (nach den Prinzipien der IPA) liefert, und zwar in Gänze, ohne sich auf bestimmte "schwierige" oder "irreguläre" Wortteile zu beschränken, bei Verweis auf grundlegende Regularitäten und systematisierbare Irregularitäten der russischen Aussprache, die in einem eigenen Kommentarteil ("Kompendium zum RAW") dargestellt werden. Selbstverständlich sind Angaben zu einem im Paradigma eines Stichwortes auftretenden Betonungswechsel, zu irregulären Betonungen von Adjektivkurzformen oder Komparativen usw.; dem deutschen Nutzer helfen Verweise auf das Genus von Substantiven, die auf Weichheitszeichen auslauten, Vermerke zu einem eventuellen Singulare- oder Pluraletantum-Status sowie Angaben zur Aspektzugehörigkeit von Verben. In etlichen Fällen wird auf Sprachentwicklungstendenzen ("veraltet", "veraltend", "auch schon") eingegangen. Der Grundwortschatz wird dabei auch über die mitgelieferte DVD gehört werden können; die DVD erlaubt zudem die Darstellung nicht nur einer Umschrift, sondern – ähnlich wie in der Phonetik – die Wahl zwischen vier Versionen der phonetischen Umschrift (und etlichen weiteren der allgemeinsprachlichen Transkription bzw. wissenschaftlichen Transliteration), die Reihung des Stichwortkorpus in rückläufiger Anordnung und die Inwort-Suche für frei anzugebende Lautverbindungen. Sie liefert zudem Angaben zur deutschen Bedeutung, die in der Printversion aus Platzgründen ausgespart bleiben müssen, und Begründungen für von Normerwartungen abweichende Ausspracheregularitäten.

  • das russische Namenwörterbuch (Vor- und Familiennamen = Anthroponyma), das wie die anderen Wörterbücher auch als ein Sonderteil vom RUW (s. o.) gelten kann, wird um die 15.000 (schwerpunktmäßig russische) Familiennamen in ihren Wiedergabevarianten im Deutschen (für den Alltagsgebrauch bzw. nach DIN oder ISO), zu großen Teilen aber auch in ihrer Bedeutung erläutern und ungefähr 27.000 russische und internationale Vornamen (die Koseform-Ableitungen eingerechnet) auflisten, die wiederum nicht nur in ihrem paradigmatischen Bestand, sondern auch in den Möglichkeiten der Diminutiv-Ableitung (und natürlich den Gesetzmäßigkeiten der Ableitung von Vatersnamen) dargestellt werden;

  • das russische Namenwörterbuch (geografische Namen = Toponyma) wird ca. 100.000 vorwiegend russische Ortsnamen anführen, aber auch russische Schreibungen zahlreicher nichtrussischer Ortsbezeichnungen enthalten und für diese jeweils die allgemeinsprachlich übliche deutsche Schreibung ausweisen sowie bei den russischen Ortschaften die Transkription nach DIN/ISO berücksichtigen. Die DVD-Version zur vorgesehenen Printfassung enthält darüber hinaus für die russischen Ortschaften Angaben zur Ortslage (welches Gebiet, welcher Kreis, Lagehinweis auf grober Übersichtskarte Russlands), benennt grob den Typ der Ortschaft (von Großstadt bis Vorwerk) und gibt – ganz wichtig, wie jeder weiß, der einmal verzweifelt nach derartigen Rückführungsmöglichkeiten gesucht hat – Auskunft zu den Einwohnerbezeichnungen und den abzuleitenden Ortsadjektiven.

Unter den aufgezählten Wörterbüchern (Überlegungen gibt es auch zu einem phraseologischen Wörterbuch) genießt das Aussprachewörterbuch Priorität; die Namenwörterbücher sind in ihrer Grundform (trotz allen wünschenswerten Ausbaus) auch im DVD-basierten RUW gut aufgehoben und erfüllen auch dort den Hauptzweck, Aussprache und Betonung der Orts-, Familien- und Vornamen klarzustellen, während das RAW auch als Printversion tatsächlich eine auch in Russland bestehende Marktlücke zu schließen vermag.


Programmtechnische Erweiterungen

Anpassung an neue Betriebssystemversionen und Geräte, Verbesserungen der Nutzerfreundlichkeit der Oberfläche, konsequente Verwendung von Unicode, Erweiterung der linguistischen Funktionalität. Ebenso verlockend wie der Ausbau des RUW zu einem zweisprachigen Wörterbuch wäre die erweiterte Zugriffsmöglichkeit auf einzelne Komponenten von "Russisch aktuell" aus dem Internet heraus; wäre diese gegeben, wären auch manche der hier vorliegenden Seiten nicht nur statisch-textgebunden, sondern trügen interaktiven Charakter. Manch ein Internet-Nutzer wird sicher gern auf verschiedene Funktionalitäten vom "Leitfaden", von der "Phonetik" oder auch vom Russischen Universalwörterbuch zurückgreifen wollen, sei es bei der russisch-deutschen (oder auch der deutsch-russischen?) Transkription, bei der Angabe einer phonetischen Umschrift oder bei der Auskunft zu einer Wortbetonung oder Wortbedeutung. Die Bereitstellung solcher Funktionalität über das Internet setzt allerdings auf unserem Web-Server implementierte computerlinguistische Module voraus; in diesem Sinne handelt es sich nicht um ein Vorhaben, das heute oder morgen realisiert werden wird, aber träumen wird man doch noch dürfen ...

Russisch aktuell
erklärt − geübt − beherrscht

Lernsoftware und Nach­schlage­werk
für die russische Sprache
Bendixen, Rothe
Valid XHTML 1.0 Strict Valid CSS!